Kunden Menü
GentsBox | Erlaubt ist, was gefällt
37134
post-template-default,single,single-post,postid-37134,single-format-gallery,ajax_fade,page_not_loaded,,side_menu_slide_with_content,width_270,columns-4,qode-child-theme-ver-1.1.0,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Erlaubt ist, was gefällt

Erlaubt ist, was gefällt

Wenn beim Alter erstmal die fünf vorne steht, denken viele Männer darüber nach, ob sie bisher im Leben alles richtig gemacht haben. Und tatsächlich überlegt sich manch einer auch, wie er sich jetzt eigentlich verhalten soll.

Wie immer natürlich. Längst ist das heutige 50 nicht mehr mit dem 50 von vor 20 Jahren zu vergleichen. Die Menschheit altert anders. Das ist jedem bestimmt schon mal aufgefallen. Somit muss niemand mehr seinen Kleidungsstil dem Alter entsprechend anpassen. Wer das rät, braucht wohl selbst erstmal eine Beratung.

Vor einiger Zeit konnte man auf der Internetseite eines Nachrichten-Magazins lesen, dass Männer ab 40 erwachsen seien und dies mit ihrer Kleidung auch ausdrücken sollten. Somit müssten T-Shirts, Sneaker, Kapuzenshirts, Cargohosen und Shorts aus dem Kleiderschrank verschwinden. Es ist schon erstaunlich, was sich manche Menschen für Regeln ausdenken und diese dann auch noch voller Stolz in die Welt tragen.

Liebe Männer ab 40 – natürlich dürft ihr auch weiterhin Shirts, Sneaker und Co. tragen. Sicherlich ist es richtig, dass man das Altern nicht mit der Kleidung aufhalten kann. Aber wer in Würde altert, der kann auch später im Kapuzenshirt noch unglaublich gut aussehen.

Und es spricht auch nichts dagegen, mit über 40 noch eine Chino mit coolen Sneakers zu kombinieren. Wer im Kopf jung bleibt, darf das auch nach außen hin zeigen. Der einzigartige Karl Lagerfeld hat die 80 übrigens auch schon überschritten. Am Ende ist man dann doch immer so alt, wie man sich fühlt. [cf]